SMV Wochenende 2016

Am Donnerstag den 20. Oktober fuhren wir, die SMV nach Überlingen auf die diesjährige SMV-Hütte. Spät nachmittags kamen wir in Überlingen an, unsere Zimmer wurden verteilt und wir bezogen unsere Betten. Nach einer ordentlichen Portion Nudeln trafen wir uns in unserem Gruppenraum. Wir teilten uns in Gruppen ein, wobei auch alte Themen wieder aufkamen.

Unter anderem das M-Café, welches viele von euch gar nicht mehr kennen. Es befindet sich im Schülerhaus und ist ein Rückzugsort der Mittelstufe, welcher wenig genutzt wurde.

Was soll also daraus werden? – Vielleicht ein Bällebad mit Rutsche? Oder ein Fotostudio? Genau solche Fragen werden wir hier beim SMV-Wochenende beantworten.

Bei stürmischen Diskussionen kam es auch dazu, dass Elias Franka ausversehen eine Backpfeife gab.

Nach ein paar lustigen Partien „Wer bin ich?“ und Physik pauken gingen wir dann langsam schlafen.

Am nächsten Morgen gab es ein reichhaltiges Frühstück. Danach versammelten wir uns wieder im Gruppenraum. Wir erarbeiteten unsere Themen und aßen dabei leckeren Kirschkuchen von Yoshy. Nach zahllosen Diskussionen gab es Mittagessen. Gegen ein Uhr spielten wir dann alle gemeinsam Basketball. Eine Stunde später trafen wir uns dann ganz verschwitzt im Gruppenraum.

Als wir dann unsere Themen fertig geplant hatten, kamen Frau Fuß und Herr Strack und wir stellten ihnen unsere Themen vor:

-Weihnachtspost, die vom 5. bis zum 13. Dezember verkauft werden

-Weihnachtsbrunch, der wie jedes Jahr am letzten Schultag vor den Weihnachtferien stattfindet

-U-Feten, die neu gestaltet bzw. aufgepeppt wurden

-Aktion Tagwerk, bei dem man einen Tag arbeitet und das erarbeitete Geld an Kinder gespendet wird

-M-Café, das wie vorhin schon erwähnt ,als Tonstudio und SMV-Raum verwendet wird

-Fairtrade, bei dem Schüler fair gehandelte Produkte verkaufen

-PR-Gremium, die Berichte und Fotos machen

Am nächsten Morgen spielten wir noch „Alle die,…“ und machten noch Fotos für die Homepage. Um kurz vor elf brachte uns der Bus wieder nach Meersburg. Alle Schüler fanden das Wochenende sehr toll und erfolgreich.

 

 

Auch einige Interviews wurden geführt:

Reporter: „Was möchtet ihr mit Schule als Staat erreichen?“

Franka Lenski: „ Ich möchte erreichen, dass die Schulgemeinschaft zusammen wächst und dass die Schüler den Umgang der Staatsform kennenlernen.“

Elias Mex: „Ich möchte unsere Gemeinschaft stärken und die SMV der Schule präsentieren.“

 

Reporter: „Was würdet ihr aus dem M-Cafe gerne machen?“

Franka Lenski: „Einen Raum der für die SMV und die Schüler von Vorteil ist.“

Elias Mex: „Ich würde das M-Cafe gerne so machen wie es den Schülern gefällt.“

 

Reporter: „Was gefällt euch am SMV-Wochenende?“

Franka Lenski: „Die Projekte zusammen zu organisieren und danach zu sehen, was wir alles geschafft haben. Natürlich macht das SMV-Wochenende auch Spaß.“

Elias Mex: „Mir gefällt es, die anderen Schüler zu treffen , die Projekte zu organisieren, die Atmosphäre und das Urlaubsgefühl zu genießen.“

 

Reporter: „Zum wie vielten Mal seid ihr schon beim SMV-Wochenende dabei?“

Franka Lenski: „ Ich bin jetzt das sechste Mal dabei.“

Elias Mex: „Ich bin diesem Mal zum siebten Mal dabei.“

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass den Schülern am SMV-Wochenende das gemeinsame Planen viel Spaß macht und sie gerne im nächsten Jahr wieder dabei sind. Auch das Projekt Schule als Staat kommt bei den Schülern meistens gut an, allerdings besteht noch Skepsis wegen der Organisation. Verbesserungsvorschläge fielen den Schülern auch nicht ein, da ihnen das SMV-Wochenende genau so gefällt wie es jetzt gerade ist.

-Bericht und Interviews: Bjela und  Elena

 

 

Die Fotos vom Wochenende findet ihr hier

 

 

SMV Wochenende 2015

Am Donnerstag den 22.10.15 trafen sich Klassensprecher und interessierte Schüler am DHG vor dem Schülerhaus, denn wir fuhren auf die jährliche SMV-Hütte. Erst fuhren wir mit dem Bus nach FN, und danach weiter mit dem Zug nach Lindau. Nach einem kleinen Fußmarsch kamen wir an der Jugendherberge an. Nach dem Abendessen wurden uns die Themen für den nächsten Tag vorgestellt. Zum Beispiel: die Fußball-EM, das Fairtradesiegel, die Unterstützung für Flüchtlinge und der Weihnachtsbasar. Wir konnten noch in einen Hobbyraum gehen und dort Tischtennis und Billard spielen. Danach begaben sich manche zu Bett und andere blieben noch wach. Am nächsten Morgen, nachdem alle ausgiebig gefrühstückt hatten, teilten wir uns in Gruppen auf und bearbeiteten unsere Themen. Nach dem Mittagessen kam Frau Brunke-Kullik und Frau Fuß und wir stellten die Themen vor. Das erste Thema war der Weihnachtsbasar von dem das eingenommene Geld an die Flüchtlinge gehen soll. Eine andere Gruppe beschäftigte sich mit neuen SMV T-Shirts und Pullis, diese Gruppe will auch frischen Wind in die SMV bringen. Die Hilfe für die Flüchtlinge wird in Form von AG´s und Schülerpatenschaften stattfinden. Dann gab es die Fairtradegruppe, die den Automaten in der Schule mit fair gehandelten Produkten aufpeppen will. Der Weihnachtsbrunch der am 22.12.15 stattfinden wird, wird in der Mensa sein. Die Weihnachtspost wird wie üblich wieder im Dezember, und die Valentinspost ( welche von Ferdinand und Florian mit Liebe gestempelt wurden ) im Februar verkauft. Nach dieser anstrengenden aber erfolgreichen Planungsphase gab es Abendessen. Nach dem Abendessen schauten wir lustige Fotos von den letzten SMV-Hütten an, und gingen danach ins Bett. Am nächsten Tag, nachdem wir alles zusammen gepackt und gefrühstückt hatten, arbeiteten wir noch kurz weiter. Nach dem Mittagessen traten wir die Heimreise an.

Bericht: Emil und Elena

PS: Die neusten Bilder sind jetzt natürlich auch online: https://smvdhg.wordpress.com/bilder/#smv_we_2015